Buchrezension bei Amazon

Egal, ob man Klassiker wie Meffert, Kotler, Trout & Ries, Esch, Pepels & Co. oder die neueren Vertreter mit einer noch „intellektuelleren“ Sicht auf die Marke wie zum Beispiel Lindstrom oder Häusel gelesen hat – Markendifferenzierung ist mir noch nie so kompakt begegnet. Das neue Werk liefert zwar keine wirklich revolutionär-neuen Erkenntnisse, aber Struktur und inhaltliche Aufbereitung haben mir gut gefallen. Wer sich mit Marke befasst, findet ein breites Themenspektrum und interessante Perspektiven. Insofern sage ich: Bravo! (20.Mai. 2010, Mishima)